FAQ

Sie haben Fragen rund um die TalentSchule.Surselva? Wir kennen die Antworten…

Was bietet die TalentSchule.Surselva?

leistungförderliche Lernumgebung

Speziell sein ist bei uns normal – wir kennen die Bedürfnisse von Jugendlichen, die viel Zeit und Engagement in ihren Talentbereich investieren und unterstützen sie dabei, ihre Ziele zu erreichen.

angepasste Stundenpläne

Wir nehmen auf Trainings- und Ruhezeiten Rücksicht und suchen Lösungen für spezielle Trainingsfenster.

individualiserter Unterricht

Von kooperativen bis stark zu individualisierten Lernsettings – wir messen dem Lernen einen hohen Stellenwert bei und gestalten unseren Unterricht nach gesicherten Kriterien guten Unterrichts.

persönliche Betreuung

Beratung, Gespräche und Coaching gehören bei uns dazu – wenn es gut läuft genau so wie wenn Probleme auftreten.

effizientes Grundlagentraining

Als erstes Oberstufe in der Schweiz bieten wir nicht nur einen talentfreundlichen Rahmen an, sondern unterstützen unsere Talente auch in ihrem Talentbereich. Siehe dazu Polysportoder Musiktheorie.

 

An wen richtet sich die TalentSchule.Surselva?

Unser Angebot richtet sich an alle Jugendlichen der Oberstufe, welche im Sport oder in der Musik einen überdurchschnittlichen Trainingsaufwand betreiben und das Potenzial haben, erfolgreich zu werden.

Das Bestehen der kantonalen Aufnahmeprüfung ist eine zwingende Bedingung. Siehe dazu auch die Frage Wie sehen die Aufnahmebedingungen aus?

Schulische Leistungen gehören nicht zu den Aufnahmebedingungen. Es wird aber eine sehr gute Arbeitshaltung und persönlicher Einsatz erwartet. Ohne diese Voraussetzung kann die Doppelbelastung Talentbereich und Schule kaum erfolgreich bewältigt werden.

 

Was kostet der Besuch der TalentSchule.Surselva?

Der Besuch der TalentSchule.Surselva ist grundsätzlich kostenlos. Das Schulgeld muss von der Wohngemeinde des Jugendlichen übernommen werden. Die Höhe dieses Betrages ist kantonal geregelt. Bei Wohnorten ausserhalb des Kantons Graubünden siehe die Frage Können auch Nicht-Bündner die TalentSchule.Surselva suchen?

Für unsere über das übliche Mass hinausgehende Infrastrukur (SmartBoard. persönliches MacBookAir, digitale Lernplattform, zusätzliche Infrastruktur, …) verlangen wir einen Materialbetrag von 800.- CHF pro Schuljahr.

Zu Lasten der Eltern gehen die Kosten für die Verpflegung, falls diese nicht zuhause erfolgt. Dazu arbeiten wir mit der ARGOIlanz zusammen. Die Mahlzeit kostet 12.50 CHF. Siehe dazu auch die Frage Wie sehen die Tagesstrukturen der TalentSchule.Surselva aus?

Die Transportkosten Wohnort – Ilanz werden neu durch den Kanton übernommen.

 

Wie sehen die Zulassungsbedingungen aus?

Das Aufnahmeverfahren gliedert sich in zwei Teile:

  1. Zulassung
  2. Aufnahmeprüfung

Um überhaupt zur Aufnahmeprüfung zugelassen zu werden, muss ein Kandidat diese Bedingungen erfüllen:

Leistungsprognose

Es braucht eine Bestätigung durch den entsprechenden kantonalen Verband, dass aufgrund von überdurchschnittlichen, entwicklungsfähigen Leistungen zukünftig ein hohes Leistungsniveau zu erwarten ist. Dieses Dokument wird direkt durch den Verbandsverantworltichen eingereicht.

Trainingsaufwand

Nachweis, dass im letzten halben Jahr wöchentlich durchschnittlich mindestens 10 Stunden systematisch ausserschulisch gefördert wurde.

PISTE

Aktuelle nationale „Prognostische Integrative Systematische Trainer-Einschätzung (PISTE)“ oder eine gleichwertige Talenteinschätzung.

Leistungsvereinbarung

Zusicherung, dass die ausserschulische Förderung übernommen und eine entsprechende Partnerschaftsvereinbarung  abgeschlossen wird.

Das Aufnahmeverfahren wird durch das Sportamt Graubünden verantwortet. Mehr Infos dazu sind hier zu finden.

 

Woraus besteht die Aufnahmeprüfung?

 

Die Aufnahmeprüfung ist der 2. Teil des zweistufigen Aufnahmeverfahrens. Sie besteht aus diesen Teilen:

spezifische Potenzialeinschätzung

Das Dossier – es wird vorgängig durch den jeweiligen Kantonalverband eingereicht. Gewichtung: 40%.

sportmotorischer Test

Elemente sind Kraft (eine Übung aus dem „Manual Leistungsdiagnostik“ von Swiss Olympic; Ausdauer (Pendellauf, 12-Minuten-Lauf o.ä.) sowie Koordinative Fähigkeiten (werden erst am Prüfungstag bekannt gegeben). Gewichtung: 30%

musikalischer Test

Rhythmusübungen, Hören von Intervallen, Bestimmung von Dur und Moll, Nachsingen einfacher melodischer Motive. Achtung: Das Vorspiel auf dem eigenen Instrument findet neu vor dem Prüfungstag statt! Gewichtung: 30%

Persönlichkeitsprofil

Gewichtung: 30% Siehe Was wird im im Persönlichkeitsprofil erfragt?

 

Was wird im Persönlichkeitsprofil erfragt?

Computerbasiert

Das Persönlichkeitsprofil wird durch einen Computertest ermittelt.

Persönlichkeitsmerkmale

Dabei werden die leistungsrelevanten Persönlichkeitsmerkmale erfasst. Getestet werden unter anderem Arbeitshaltung, Zielorientierung, Leistungsmotivation sowie Umgang mit Erfolg und Misserfolg.

Alltagsbezug

Der Multiple-Choice- Test besteht aus Fragen und Situationsbeschrieben aus dem sportlichen respektive musischen Alltag eines Nachwuchstalents.

Kein Richtig oder Falsch

Es geht darum, die für sich persönlich passendste Antwort zu wählen und nicht richtig oder falsch. Die Tests ergeben dann auch keine exakte Punktzahl oder Note, sondern ein vielschichtiges Profil, welches von einem Fachmann mit jahrlanger Erfahrung im Bereich Nachwuchsförderung im Sport begutachtet wird.

 

Was bietet der Polysport-Unterricht?

Polysport ist eine Erfindung der TalentSchule.Surselva. Wir verstehen uns nicht nur als reine Schule, sondern bieten unseren AthletInnen auch ein fundiertes Grundlagentraining.

Polysport ist sportartenübergreifend, findet aber in Absprache mit den entsprechenden Trainern statt. Im Zentrum steht die Förderung einer breiten Polysportivität und die Entwicklung von vielfälltigen Bewegungsmustern. Knie- und Rumpfstabilität, konditionelle und koordinative Fähigkeiten werden gezielt geschult. Polysport fördert die Entwicklung eines individuellen Trainingsbewusstseins und leistet damit einen Beitrag zur Verletzungsprophylaxe.

 

Was beinhaltet die musikalische Förderung?

Musische Talente werden bei uns speziell gefördert. Dazu bieten wir 3 Lektionen Musiktheorie, 2 Lektionen Rhytmik und 3 Module an.

In der Musiktheorie geht es darum, den persönlichen Instrumentalunterricht durch theoretisches Hintergrundwissen zu unterstützen. Musikgeschichte, Harmonielehre, Komposition gehören ebenso dazu wie Gehörbildung und Stilkunde.

In der Rhytmik werden die Grundlagen des Taktes und des Rhytmus erarbeitet. Dieser Bereich bietet eine wertvolle Ergänzung zum persönlichen Instrumentalunterricht – nicht nur für Schlagzeuger.

In den drei Modulen Musical, Theater und Promotion wird an der Auftrittskompetenz der jungen MusikerInnen gearbeitet. Von der richtigen Atemtechnik über eine positive Performance bis zu Themen aus dem „Marketing in eigener Sache“ werden hier praxisnah und professionell vermittelt.

 

Was bieten die Lernateliers?

zusätzliche Lerngefässe

In betreuten Lernateliers kann Stoff nach- oder auch vorgeholt werden. So können Stofflücken durch talentbedingte Absenzen möglichst vermieden werden.

spezielle Bedürfnisse

Auch stehen diese Zeitgefässe für Prüfungsvorbereitung, Berufswahl oder Coachinggespräche zur Verfügung.

Lernatelier Polysport

Neu bieten wir auch im Polysport ein Lernatleier an. Diese kann für ein gezieltes Training genutzt werden.

 

Wie werden Absenzen geregelt?

Talentbedingte Absenzen: Wir ermöglichen es allen unseren Schülern und Schülerinnen, in begründeteten Fällen auch wärend dem Unterricht, ihrem Talentbereich nachzugehen. Dazu haben wir eine flexible, aber klar geregelte Urlaubspraxis entwickelt.

Urlaubstage: Grundsätzlich stehen allen SchülerInnen rund 100 Lektionen oder 15 Schultage zur Verfügung.  Darüber hinaus können wir weitere Urlaube gewähren, wenn diese in Lernateliers kompensiert werden.

Urlaubsgesuche: Zur effizienten und klaren Abwicklung von Urlauben haben wir ein eigenes online-Tool bereitgestelllt. Es wird später direkt in die neue Homepage integriert werden.

 

Wie sehen die Stundenpläne aus?

Eine möglichst effiziente Zeitnutzung und die Rücksichtnahme auf Bedürfnisse aus den unterschiedlichen Talentbereichen ist uns wichtig. Daher haben wir für unsere rund 30 Schülerinnen und Schüler 12 unterschiedliche Basis-Stundenpläne entwickelt und für individuelle Abweichungen finden wir fast immer eine gute Lösung. Hier sind unsere Stundenpläne zu finden.

 

Ist die TalentSchule.Surselva eine Tagesschule?

Eigentlich ja, denn wir bieten unterschiedliche Betreuungsangebote von 07.30 bis nach Schulschluss.

Schon vor Schulbeginn können die Lernenden in den Schulzimmern an ihren Hausaufgaben arbeiten oder für Prüfungen lernen.

Am Mittag steht eine betreute Mahlzeit in der ARGOzur Verfügung. Alternativ kann aber auch in einem Restaurant gegessen werden.

Der Unterricht am Nachmittag beginnt bereits um 12.40 Uhr. So kann die Zeit optimal genutzt werden und die Nachmittage enden deutlich früher als an einer Regeloberstufe.

In betreuten Lernateliers kann Stoff nach- oder sogar vorgeholt werden. Auch stehen diese Zeitgefässe für Prüfungsvorbereitung, Berufswahl oder Coachinggespräche zur Verfügung.

 

Welche Verpflegngsmöglichkeiten gibt es?

Mittagstisch in der ARGO

Die TalentSchule.Surselva bietet in Zusammenarbeit mit der ARGO (Wohnheim für Menschen mit Behinderung) einen betreuten Mittagstisch. In weniger als 5 Fussminuten von der Schule werden ausgewogene Mahlzeiten serviert. Es ist jeden Tag eine Betreuungsperson anwesend. Kosten: 12.50 pro Mahlzeit.

Alternativen

Im Hotel Rätia erhalten SchülerInnen der TSS ein Tagesmenu für 12.00. Es gibt aber keine Aufsicht und bei grossem Andrang kann es knapp werden, um wieder rechtzeitig zur Mittagslektion zurück zu sein. Es ist auch möglich, eine private Lösung zu suchen.

 

Gibt es ein Angebot an Gastfamilien?

Vermittlung von Kontakten

Die TalentSchule.Surselva hat selber kein Angebot an Gastfamilien. Gerne sind wir aber beim Suchen und Vermitteln von möglichen Adressen und Kontakten behilflich.

Kosten

Das Aushandeln eines entsprechenden Vertrages ist Sache der beiden Parteien. Als Richtmass für die finanzielle Entschädigung schlagen wir 150.- bis 200.- CHF pro Woche vor, jenachdem, welche Zusatzleistungen (fahren, waschen, Ski präparieren, …) vereinbart werden.

 

 

Kontakt

Ihre Frage war nicht in der Sammlung? Dann schreiben Sie uns:

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?